Kategorien
Business

Volle Kraft voraus! Das ändert sich 2023 in meinem Coaching Business

Ich hatte es ja in meinem Jahresrückblick schon erklärt: bisher liegt mein „Coaching Business“ noch mehr oder weniger in der Schublade. Das soll sich 2023 ändern. Letztes Jahr war ich etwas ausgebremst, aber in diesem Jahr will ich durchstarten und endlich auch mal Einnahmen und nicht nur Ausgaben generieren.

Jetzt wird es also Ernst! Mein Coaching Business soll 2023 endlich Fahrt aufnehmen.

Damit es soweit kommt, ist aber noch einiges zu tun. Deshalb geht es dieses Jahr mit voller Kraft voraus. Ich habe mir ziemlich viel vorgenommen und will all das dennoch – ganz gemäß meinem Mottoin meinem Tempo angehen, denn erstens läuft das Projekt „Coaching Business“ derzeit nebenberuflich und außerdem muss man ja so ganz nebenbei auch noch ein bisschen das Leben genießen.

1. Meine Zielgruppe(n) besser kennenlernen

Ich möchte 2023 mein Business Profil schärfen. Das heißt, ich möchte mir klarer werden über meine Zielgruppe(n) und diese dann auch gezielt ansprechen.

Damit das klappt, möchte ich meine Zielgruppe erst einmal überhaupt besser kennenlernen. Wer sind die Menschen eigentlich, die sich auf meinen Blog und auf meine Social Media Profile verirren? Welche Menschen kommen in meine Beratungen mit welchen Anliegen und mit wem möchte ich eigentlich arbeiten?

Was ich mir davon erhoffe? Ich möchte echten Mehrwert schaffen und dazu interessiert mich, was die Menschen wirklich brauchen. Coaches gibt es schließlich bereits wie Sand am Meer da draußen. Ich möchte den Ratsuchenden kein 0815-Coaching-Angebot machen, sondern dort ansetzen, wo der Schuh auch wirklich drückt und wo ich auch wirklich etwas beitragen kann.

Wer ist meine Zielgruppe?
Wer ist eigentlich meine Zielgruppe? Wo ist meine Nische? Womit fange ich an?

2. Meine Homepage bekommt ein neues Gesicht

Bisher war meine Website eher eine Spielwiese, aber dieses Jahr will ich die Ärmel hochkrempeln und sie auf ein anderes Niveau anheben. Nachdem ich diese Homepage im letzten Jahr überhaupt erstmal hingestellt habe, soll sie nun noch einmal komplett überarbeitet werden.

Dabei geistern mir schon jetzt ganz viele Fragen durch den Kopf:

  • Wen soll sie überhaupt ansprechen?
  • Welche Infos müssen drauf und welche kann/sollte ich weg lassen?
  • Wie soll die Struktur sein?
  • Welches Theme eignet sich für mich am besten?
  • Wie sieht es mit dem Thema SEO aus?
  • Und ein Logo müsste auch mal her, wenn ich schon dabei bin.

Ich merke gerade selbst beim Schreiben, dass das gar nicht so einfach ist, diese ganzen Fragen zu beantworten und es kommen vermutlich noch mehr hinzu – z.B. machen oder machen lassen?

Auf jeden Fall müssen neue Bilder her, denn ich habe ja inzwischen auch wieder ein paar Haare auf dem Kopf. Ich werde mir also ein professionelles Fotoshooting gönnen.

Was im Rahmen dieses Umbaus auch geplant ist: meinen Claim ausarbeiten. Wofür stehe ich bzw. mein Angebot? Zum Glück habe ich dafür schon den richtigen Coach gefunden.

Volle Kraft voraus: Das ändert sich 2023 in meinem Coaching Business: Homepage Update
Das ist aktuell (Stand 18.01.2023) die Startseite meiner Homepage – mal schauen, wie sie in einem Jahr aussieht.

3. 2023 ist die Premiere meines Newsletters

Damit ich mit der Welt da draußen noch besser in Kontakt treten kann und weil ich gerne kleine Impulse setzen möchte, wird in 2023 mein Newsletter das Licht der Welt erblicken.

Tatsächlich habe ich jetzt, am 17.01.2023, noch keine ganz so klare Vorstellung, wie oft er erscheinen soll, welchen fancy Namen er tragen soll und welche Plattform ich nutzen werde. Ich halte es wie mit der Homepage: erstmal überhaupt damit anfangen. Der Feinschliff kommt dann währenddessen.

Ich bin gespannt, wie viele Abonnenten es am Ende des Jahres geben wird. Auf jeden Fall werde ich darüber berichten, sobald es losgeht.

Premiere für den Newsletter
Meine Zielgruppe über Neuigkeiten informieren und gleichzeitig ein paar Mini-Impulse setzen: das ist die Idee hinter dem Newsletter, der 2023 das Licht der Welt erblicken wird.

4. Mehr Content – mehr Sichtbarkeit fürs Coaching Business

Neben meinem Newsletter soll vor allem dieser Blog hier kontinuierlich wachsen. Das heißt, dass ich jede Woche mindestens einen Beitrag veröffentlichen werde: am Jahresende sollten dann 52 Beiträge dazu gekommen sein – eine bunte Mischung aus fachlichen und persönlichen Beiträgen.

Nachdem ich mir im letzten Jahr vor allem auf Instagram eine gewisse Sichtbarkeit „erarbeitet“ habe, ohne wirklich eine Strategie zu verfolgen, möchte ich außerdem die Themen „Social Media“ und „Sichtbarkeit“ in 2023 mit ein bisschen mehr Planung angehen.

Instagram werde ich weiter nutzen, aber ich plane darüber hinaus auch endlich den Sprung in ein Video-Format-Plattformen wie YouTube und TikTok stehen auf der Liste, aber auch das Thema Reels auf Instagram. Hier war ich bisher immer noch sehr zögerlich. Das soll sich in 2023 ändern. Dann werde ich auch öfter mal vor der Kamera zu sehen sein und auch mal ins Mikrofon sprechen – so zumindest der Plan.

„Ich bin ich und ich verbiege mich nicht“, besagt schließlich mein Motto dieses Jahr. Was soll also schon schief gehen?

Bis dahin findet man mich „ganz normal“ auf Instagram und Facebook.

Mehr Content und Sichtbarkeit in Coaching Business 2023
Schon länger kreise ich wie ein Adler um das Thema Video-Content herum, aber bisher habe ich noch nicht zugeschnappt – das soll sich 2023 ändern.

5. Ein Preismodell für die 1:1 Coachings

Bisher waren alle meine Coachings kostenlos. Das hatte unterschiedliche Gründe:

  1. Ganz am Anfang meiner Ausbildung waren die Beratungen und Coachings vor allem ein Übungsfeld für mich. Die Ratsuchenden haben – wenn ich dem Feedback glauben darf – trotzdem auch immer etwas für sich mitnehmen können.
  2. Zur Rechnungstellung fehlte mir anfangs auch das ganze offizielle Fundament, also die Anmeldung beim Finanzamt, die Gewerbeanmeldung und auch das „Go“ von meinem Arbeitgeber für die nebenberufliche Tätigkeit.
  3. Als alles eingetütet war, hat mir das Leben nochmal einen Strich durch die Rechnung gemacht – durch die Krebserkrankung und die damit einhergehende lange Arbeitsunfähigkeit war ich schlicht und ergreifend an dieser Stelle ausgebremst.

Das wird sich dieses Jahr auf jeden Fall ändern. Ich habe mir ein Preismodell als Einstieg für meine 1:1 Coachings überlegt und werde dieses noch bis Ende Januar 2023 veröffentlichen.

Neben dem 1:1 Coaching werde ich weitere Angebote entwickeln, um möglichst vielen Menschen einen Mehrwert zu bieten, ohne mich selbst dabei kaputt zu machen.

Dazu gehören für mich Trainings für Gruppen anzubieten und in das Online Business einzusteigen. Hier stehe ich jedoch noch ziemlich am Anfang und werde mir dazu noch einiges an Wissen und Inspirationen aneignen dürfen.

Man darf also gespannt sein, was sich hier in der nächsten Zeit tun wird.

Preismodell für systemische Beratung ab 2023
Für die systemische Beratung wird es ab 2023 ein neues Preismodell geben.

6. Persönliche Weiterentwicklung ist ein Muss

Persönliche Weiterentwicklung ist für mich ein ganz wichtiger Bestandteil – nicht nur des beruflichen Lebens. Ich bin davon überzeugt, dass man immer etwas dazu lernen kann und immer offen sein sollte, für neue Impulse.

Daher stehen auch in diesem Jahr wieder einige Kurse und Weiterbildungen auf dem Plan.

Zunächst einmal möchte ich natürlich auch etwas zu Ende bringen: Allen voran meine Weiterbildung zur Systemischen Beraterin, die ich bereits in 2021 gestartet habe. Das Finale ist für Anfang Mai geplant und bis dahin habe ich noch alle Hände voll zu tun.

Dazu noch die Zertifizierung zum ich schaffs„-Coach, bei der mir eigentlich nur noch 2 kleine Schritte fehlen. Wenn alles so klappt, wie ich es mir vorstelle, dann kann ich auch das noch in der ersten Jahreshälfte abschließen.

Damit das ganze Thema Website und Blogging nicht auf die lange Bank geschoben wird, bin ich bereits Anfang des Jahres ganz mutig in das Jahresprogramm „The Content Society“ von Judith Peters gesprungen. Dieses Programm gibt mir wirklich ganz viel Schubkraft.

Außerdem steht noch mindestens ein Rhetorik-Seminar auf dem Plan.

Ich gehe stark davon aus, dass noch weitere Seminare dazu kommen, denn wie sagte schon Benjamin Franklin?

„Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen.“ 

Benjamin Franklin
Weiterbildung systemische Beratung
Seit Mai 2021 bereits treffen wir uns immer wieder mittwochs ab 16:30 online zur Weiterbildung „Systemische Beratung“ – im Mai 2023 steht dann das große Finale an.

7. Ich werde (Co-) Autorin

Die Idee, ein Buch zu schreiben, schlummert seit Mitte 2022 in mir. Inzwischen ist es mehr als eine Idee: Ich habe es mir ganz fest vorgenommen. Blog-Autorin bin ich ja schon und somit konnte und kann ich schon mal üben.

Jetzt soll es also auch in die Buch-Welt gehen. Das ist nochmal eine ganz andere Nummer, für die ich mir tatsächlich feste Blockzeiten einrichten muss, um überhaupt zu starten.

Momentan schweben mir hier unterschiedliche Dinge vor:

  1. Ein Buch über meine Brustkrebsreise und wie ich damit umgegangen bin – dieses werde ich zumindest anfangen zu schreiben. So ganz klar ist die genaue Ausrichtung noch nicht.
  2. Co-Autorin in Fachbüchern von anderen Expertinnen und Experten. Es muss ja nicht immer gleich das ganze Buch sein: ich bin ganz offen für Gemeinschaftsprojekte.

Ob dieses Jahr schon ein Buch veröffentlich wird, kann ich schwer sagen. Auf jeden Fall werde ich ab und an über den Zwischenstand berichten.

Ein Buch über meine Brustkrebsreise
Das war bereits letztes Jahrein erster spontaner Entwurf für einen Buchtitel. Damals hatte ich noch keine Vorstellung, wieviel Energie so ein Buchprojekt benötigen könnte.

So kannst du in 2023 mit mir zusammenarbeiten:

  • systemische Beratung im 1:1 Coaching online oder vor Ort in Ingelheim am Rhein
  • ich schaffs Coaching für Kinder und Eltern
  • ich schaffs für Grundschulklassen (Projekt „Meisterklasse“)

ODER

7 Antworten auf „Volle Kraft voraus! Das ändert sich 2023 in meinem Coaching Business“

Schöne Ziele hast du dir da gesetzt, liebe Danielle. Bin sehr gespannt zu verfolgen, wie sich deine Website und dein Newsletter entwickeln wird und freue mich auf deine Blogartikel. Falls du für dein Buchprojekt Unterstützung brauchst, lass es mich wissen. Ich bin freie Lektorin 😉
Beste Grüße
Kerstin

Liebe Kerstin,
danke für dein tolles Feedback.
Ich bin gespannt, wie sich das alles wirklich entwickeln wird 😅
Gut zu wissen, dass ich eine Lektorin in meinem Netzwerk habe 🙌 da komme ich bestimmt noch auf dich zu.

Liebe Grüße Danielle

Liebe Danielle,

ich finde deine Bilder großartig! Die passen sehr gut zum Text. Du hast übrigens ganz schön viel vor! Aber, ich weiß du bist ja auch ganz flexibel, wenn Sachen Mal nicht nach Plan laufen.
Liebe Grüße
Jaconette

Liebe Jaconette, danke für das tolle Feedback 🙌 Ja, ich bin voller Tatendrang. Ob ich alles schaffe dieses Jahr, weiß ich noch nicht, aber ich fange einfach mal an und ich habe gelernt, dass man sich durchaus auch helfen lassen kann 🙂
Liebe Grüße Danielle

Du hast viel vor und das finde ich wunderbar. In deinem Tempo und trotzdem nach Sternen greifen. Ich glaube, das ist eine fantastische Mischung. Bin gespannt auf deinen Claim und auf das shooting (ich hab meins in diesem Jahr auch fest vor).
Liebe Grüße,
Elma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert